dr wiens zahnarzt heidelberg invisalign 1

Invisalign

Die unsichtbare Zahnspange

+ohne Draht und Klammern!

Invisalign

+ die Alternative zur festen Zahnspange

In der Vergangenheit kam man zur Korrektur von Zahnfehlstellungen an auffälligen herausnehmbaren oder festsitzenden Zahnspangen nicht vorbei. Mit Invisalign gibt es nun schon seit einigen Jahren eine alternative Möglichkeit der Zahnkorrektur, die ganz ohne sichtbare Drähte und Brackets auskommt.

Zur Korrektur der Zahnfehlstellung werden bei Invisalign sogenannte Aligner eingesetzt. Dabei handelt es sich um sehr dünne, durchsichtige Kunststoffschienen, die der Patient jederzeit herausnehmen kann. Die unsichtbare Zahnspange ist aufgrund ihrer Ästhetik insbesondere bei Erwachsenen beliebt, die vorhandene Zahnfehlstellungen korrigieren möchten.

Die transparenten Schienen sind sehr einfach in ihrer Handhabung. Sie lassen sich leicht einsetzen und können zum Essen, zur Zahnreinigung, aber auch zu besonderen Gelegenheiten herausgenommen werden. Zur Reinigung der Schienen reichen eine weiche Zahnbürste und Zahnpasta aus. Durch die kurze Nutzungsdauer der einzelnen Schienen sind sie zudem sehr hygienisch.

Die Zahnschienen von Invisalign können sowohl bei leichten als auch mittelschweren Zahnfehlstellungen eingesetzt werden. Die Dauer einer Invisalign-Behandlung ist abhängig vom Umfang der Fehlstellung und liegt in der Regel zwischen 4 und 18 Monaten. Die Schienen sollten dabei täglich ca. 22 Stunden getragen werden.

dr wiens zahnarzt heidelberg invisalign 2

Behandlungsablauf

+ Wie funktioniert „Invisalign“?

Bei einer Invisalign-Behandlung werden nach der Diagnosestellung zunächst Fotos, Abformungen und Röntgenbilder des Ist-Zustandes erstellt. Danach wird mithilfe eines 3D-Computerverfahrens ein Behandlungsplan entworfen und die Bewegung jedes einzelnen Zahnes festgelegt. So kann schon vorab das ungefähre Ergebnis der Invisalign-Behandlung am Computer dargestellt werden. Anhand des erstellten 3D-Bildes des Kiefers werden im Anschluss die individuellen Aligner für den Patienten hergestellt.

Im Gegensatz zu einer festen oder herausnehmbaren Spange wird bei der Invisalign-Therapie der Aligner alle ein bis zwei Wochen gewechselt. Mit jedem neuen Aligner werden Stärke und Richtung der auf die Zähne wirkenden Kräfte leicht verändert und angepasst, bis das gewünschte Behandlungsziel erreicht ist. Durch den regelmäßigen Wechsel der Aligner können bei einer Invisalign-Therapie – im Gegensatz zu einer Behandlung mit einer festen oder herausnehmbaren Spange – einzelne Zähne gezielt bewegt werden.

Wurde das gewünschte Behandlungsziel erreicht, kommt nach Abschluss der Aligner-Behandlung ein Retainer oder eine Nachtschiene zum Einsatz, um das Behandlungsergebnis dauerhaft zu sichern.

Schöne gerade Zähne an unserem Standort in Heidelberg

Sie wünschen sich gerade und gleichmäßige Zähne? Dann sind Sie in unserer Praxis in Heidelberg genau richtig. Denn an unserem zweiten Standort in den Räumen der Klinik proaesthetic dreht sich unter der Leitung von Dr. Daniel Wiens alles um die ästhetische Zahnmedizin. Mit unserem Fachwissen und der modernen Invisalign-Therapie können wir Ihre Zähne bei Fehlstellungen schonend und diskret an den richtigen Platz rücken. Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Termin – wir beraten Sie gerne ausführlich über die Möglichkeiten einer Invisalign-Behandlung.

Invisalign für Erwachsene

+ Zahnkorrektur für jedes Alter

Kieferorthopädische Behandlungen bei Erwachsenen sind heute keine Seltenheit mehr. Doch gerade Erwachsene möchten die Korrektur einer Zahnfehlstellung möglichst unauffällig ins Berufsleben und den Alltag integrieren und schrecken vor dem Tragen einer auffälligen Spange zurück.

Mit den durchsichtigen Alignern von Invisalign können wir unseren erwachsenen Patienten eine ästhetische Möglichkeit anbieten, leichte bis mittelschwere Zahnfehlstellungen unauffällig und dauerhaft zu korrigieren.

Invisalign für Kinder & Jugendliche

+ unkomplizierte Versorgung bei Fehlstellungen

Invisalign bietet mit Invisalign Teen auch eine Aligner-Therapie an, die speziell für Jugendliche entwickelt wurde. Voraussetzung für eine Invisalign-Behandlung ist dabei, dass bei den jungen Patienten keine Milchzähne mehr vorhanden sind.

Die Invisalign-Therapie bringt für Jugendliche viele Vorteile gegenüber festen oder herausnehmbaren Spangen mit sich, denn die hauchdünnen Schienen lassen sich sehr gut in den Alltag integrieren – auch beim Sport oder beim Spielen eines Instrumentes. Zudem sind sie nahezu unsichtbar und praktisch kaum zu bemerken. Ein weiterer Pluspunkt: die Schienen sind leicht in der Handhabung und einfach zu reinigen. Der regelmäßige Austausch der Aligner kann zudem motivierend wirken, schließlich hat man den Behandlungsfortschritt immer vor Augen.

Natürlich hängt der Therapieerfolg auch bei Invisalign davon ab, dass die Schienen möglichst lange am Tag getragen werden. Daher gibt es bei den Alignern für Jugendliche eine Besonderheit. An den Oberkieferschienen sind blaue Indikatorpunkte angebracht. Die Abnutzung dieser Punkte gibt Auskunft darüber, ob die Schiene auch tatsächlich lange genug getragen wurde.

FAQs – Häufig gestellte Fragen

  • Was ist Invisalign?

    Invisalign ist ein relativ neues System in der Kieferorthopädie, kommt aus den USA und wurde 2001 auf dem deutschen Markt eingeführt. Es handelt sich dabei um transparente, herausnehmbare Kunststoffschienen (sog. Aligner), mit deren Hilfe Zahnfehlstellungen behoben werden können. Die Aligner-Therapie kommt vor allem bei Erwachsenen zum Einsatz, da diese oftmals aufgrund Ihrer privaten und beruflichen Lebensumstände eine unauffällige Korrektur ihrer Zahnfehlstellungen wünschen.

    Um die Zähne wieder in die richtige Position zu lenken, wird für den Patienten gleich ein ganzes Set an Alignern hergestellt. Der Patient kann dann die Aligner alle zwei Wochen selbstständig austauschen. So werden die Zähne in kleinen Schritten schonend und vorsichtig bewegt, bis das gewünscht Behandlungsergebnis erreicht wurde.

  • Woraus bestehen die Invisalign-Schienen?

    Die Invisalign-Schienen, die sogenannten Aligner, werden aus hochwertigem, transparentem Kunststoff individuell für den Patienten und seine Zahnsituation angefertigt.

    Oftmals müssen für die Behandlung zusätzlich kleine, unauffällige Attachments an den Zähnen befestigt werden. Diese bestehen aus Komposit und lassen sich nach der Behandlung wieder rückstandslos entfernen.

  • Wann ist eine Invisalign-Behandlung sinnvoll?

    Es gibt heutzutage immer mehr Erwachsene, die ihre falsch oder verschachtelt stehenden Zähne korrigieren lassen möchten. Nicht nur aus ästhetischen, sondern auch aus funktionellen Gründen ist das oftmals sinnvoll und zu empfehlen. Stehen Zähne verschachtelt oder stark rotiert, ist eine Reinigung der Zähne grundsätzlich schwierig. Dadurch können sich wiederum andere Probleme entwickeln, wie zum Beispiel eine Parodontitis, die langfristig den Verlust der Zähne mit sich bringen kann. Durch eine Korrektur der Zahnfehlstellung lassen sich die Zähne besser putzen und auch die Speichelwirkung zur Kariesprophylaxe kann besser greifen.

    Ob zur Korrektur einer Zahnfehlstellung eine Behandlung mit Invisalign sinnvoll ist, muss für jeden Fall individuell entschieden werden. Nach einem Beratungsgespräch mit dem Patienten wird zunächst eine Begutachtung der Zahnsituation sowie eine Befunderhebung durchgeführt. Ist eine Invisalign-Behandlung möglich, können wir dem Patienten anhand einer 3D-Simulation am Computer zeigen, wie das Endergebnis der Behandlung aussehen würde. Gemeinsam mit dem Patienten entscheiden wir dann, ob und wie die Behandlung durchgeführt werden soll.

  • Ist Invisalign für alle Fehlstellungen geeignet?

    Invisalign-Schienen kommen vor allem bei Erwachsenen zur Anwendung. Hier lassen sich etwa Dreiviertel aller Fälle sehr gut mit Invisalign therapieren. Bei sehr komplexen oder schwierigen Fällen werden eher Multibandapparaturen und Brackets zur Behandlung genutzt, da eine Aligner-Therapie die Behandlungsdauer deutlich verlängern oder zu einem schlechteren Endergebnis führen würde.

    Bei Jugendlichen und Kindern muss für eine Behandlung zunächst abgewartet werden, bis alle Milchzähne ausgefallen und nur noch die bleibenden Zähne im Gebiss vorhanden sind. Dann würden sich in etwa die Hälfte aller Zahnfehlstellungen mit Invisalign therapieren lassen. Die Durchführung einer Aligner-Therapie bedarf aber einer hohen Disziplin, da die Schienen mindestens 22 Stunden am Tag getragen werden sollten. Da diese Disziplin bei Jugendlichen nicht unbedingt gegeben ist, ist die Invisalign-Behandlung eher bei Erwachsenen beliebt.

  • Wie sieht der Behandlungsablauf mit Invisalign aus?

    Der Behandlungsablauf mit Invisalign ist individuell unterschiedlich und hängt vom Ausmaß der Zahnfehlstellung ab. Die Behandlungsdauer kann dabei zwischen wenigen Monaten bei leichten Zahnfehlstellungen und bis zu zwei Jahren bei größeren, schwereren Zahnfehlstellungen liegen.

    Um die Zahnfehlstellung zu korrigieren, wird zunächst anhand einer 3D-Simulation bestimmt, welche Zahnbewegungen notwendig sind, um die Zähne in die richtige Position zu führen. Die Zähne können während der Behandlung grundsätzlich nur in kleinen Millimeterbruchteilen bewegt werden, da es sonst zu Schäden an den Zähnen kommen kann. Daher wird mit den Schienen nur ganz langsam, schonend und sehr vorsichtig an den Zähnen gedrückt.

    Anhand der Behandlungsplanung werden die notwendigen Schienen für den Patienten gefertigt, die er im Abstand von zwei Wochen selbstständig wechseln kann. Mit jeder dieser Schienen werden die Zähne gezielt ein kleines Stück bewegt. Oftmals werden zusätzlich auch unauffällige Attachments an den Zähnen angebracht. Die Aligner greifen dann an diesen kleinen Knöpfen und schieben die Zähne in die gewünschte Position.

    Der Fortschritt der Behandlung wird etwa alle vier bis sechs Wochen in der Praxis kontrolliert. Für einen Erfolg der Behandlung müssen die Schienen täglich mindestens 22 Stunden getragen werden und sollten nur zur Zahnpflege, zum Essen und bei Bedarf zum Trinken herausgenommen werden. Ist das Behandlungsziel erreicht, wird zur Sicherung des Ergebnisses ein Retainer eingesetzt.

  • Feste Zahnspange vs. Aligner – welche Behandlungsmethode ist besser?

    Das lässt sich pauschal nicht beantworten und hängt von der Ausgangssituation ab. Eine festsitzende Zahnspange bietet grundsätzlich mechanisch mehr Möglichkeiten, um mit einer Behandlung anzusetzen. Vor allen Dingen körperliche Zahnbewegungen, bei denen Zahnkrone und Zahnwurzel zusammen bewegt werden, sind mit einer Multibandapparatur deutlich besser möglich oder zumindest besser vorhersagbar. Aber auch Aligner bieten mittlerweile sehr gute Möglichkeiten, Zahnfehlstellungen zu therapieren. Mit ihnen lassen sich vor allem eher kippende Zahnbewegungen umsetzen. Oftmals dauert die Behandlung mit den transparenten Kunststoffschienen etwas länger, da die Zähne nur sehr langsam bewegt werden können.

    Am Ende ist die Wahl der Behandlungsmethode oftmals eine Geschmacksfrage, die zusammen mit dem Patienten vorab im Gespräch erörtert wird. Will der Patient lieber mit den unauffälligen Schienen arbeiten, auch wenn die Behandlung dadurch gegebenenfalls etwas länger dauert oder kann und möchte er eine sichtbare, auffälligere Zahnspange in seine Lebensumstände integrieren? Wobei es auch hier mittlerweile optisch unauffälligere Varianten, bspw. mit Brackets aus Keramik, gibt.

Unser Standort für Ihre Invisalign-Behandlung: Praxis für Zahnästhetik Heidelberg

Willkommen bei Dr. Wiens + Kollegen - im Gebäude der Schönheitsklinik proaesthetic!

Alle zahnästhetischen Behandlung, wie die Invisalign-Behandlung zur Zahnkorrektur, finden in unseren Behandlungszimmern in unserer Zahnarztpraxis in Heidelberg statt. Sitz der Praxis ist inmitten des exklusiven Neubaus des proaesthetic Gebäudes – auch hier dreht sich alles rund um Schönheit und Ästhetik. Durch die enge Zusammenarbeit der hiesigen Ärzte für ästhetische und kosmetische Chirurgie können wir Ihnen ein breites Behandlungsspektrum anbieten. Unser Fokus: Ihr strahlendes Lachen!

Aktuelle Informationen